Dürfen wir vorstellen… das Frauenmuseum Bonn

0

Das erste Frauenmuseum Europas zeigt Kunst und Geschichte von Frauen. Ausgehend von aktuellen Diskussionen und Forschungsergebnissen entwickelt das Frauenmuseum Bonn seine Ausstellungen. Thematisiert wird die Rolle von Frauen in der Gesellschaft, ausgehend von matriarchalen prähistorischen Zeiten bis heute.

1981 gründeten die heutige Direktorin Marianne Pitzen und eine Gruppe interdisziplinär arbeitender Frauen das Frauenmuseum. Heute kann das Frauenmuseum auf über 700 Ausstellungen zurückschauen und ist mit seinen umfangreichen Begleitprogrammen längst zu einer auch international anerkannten Institution geworden.

Ausstellung „moneta“ im Frauenmuseum Bonn

Das Frauenmuseum hat es sich zum Ziel gesetzt, die Kunst der Frauen zu fördern und in der Kunstgeschichte zu verankern. Ein ebenso wichtiges Anliegen ist es, die oft verschüttete Frauengeschichte sichtbar zu machen und Vorbilder aufzuzeigen. Damit will das Frauenmuseum einen Beitrag zu einer geschlechterdemokratischen Gesellschaft leisten.

In der Kunst sollen die traditionellen Normen durchbrochen und neue ästhetische Qualitätsbegriffe – auch aus der Sicht von Frauen – entwickelt werden. Themen der Frauengeschichte werden regelmäßig aufgearbeitet und in immer neuen Projekten präsentiert, meist im Kontext mit zeitgenössischer, experimenteller Kunst. Damit geht das Frauenmuseum innovative Wege, indem Informationen und objektive Fakten der Geschichte mit Werken von Künstlerinnen kombiniert werden, die ihre persönliche Sicht darstellen.

Kunstmesse

Webseite: http://www.frauenmuseum.de/

Facebook

Leave A Reply