Monthly Archives: Juni, 2017

Dürfen wir vorstellen… Das virtuelle Frauenmuseum in Antalya

0

In dieser Woche kommt in unserer Vorstellungsrunde von internationalen Frauenmuseen das virtuelle Frauenmuseum in Antalya in der Türkei an die Reihe.

Das Frauenmuseum in Antalya ist als zweites virtuelles Frauenmuseum in der Türkei entstanden, nach dem Museum in Istanbul. Gegründet wurde es am 23. November 2015 unter der Leitung der Antalya Promotion Foundation, welche die touristische, soziale und wirtschaftliche Entwicklung als Ziel hat.

Das Frauenmuseum wurde als virtuelles Museum eröffnet, hat aber das Ziel auch ein soziales, kulturelles und Bildungs – Zentrum zu werden. In den Mittelpunkt seiner Ausstellungen stellt das Museum die Geschichten von Frauen der städischen und ländlichen Gebiete Antalyas.

Hinter dem Regenbogen – Nadia Hashimi

0
Nadia Hashimi in Meran

Mit dem Buch „Hinter dem Regenbogen“ hat sich Nadia Hashimi einen Traum erfüllt: einen Roman zu schreiben, der in der Heimat ihrer Eltern in Afghanistan spielt. Am Freitag war die Kinderärztin und Autorin auf Einladung des Zentrums für den Frieden Bozen und des Frauenmuseums in Meran zu Gast und hat ihren neuen Roman vorgestellt.

Monika Hauser zu Gast in Bozen

0

Seit 25 Jahren setzt sich Monika Hauser für Frauen und Mädchen in Kriegs- und Krisengebieten ein. Die von ihr mitgegründete Frauenrechts- und Hilfsorganisation Medica Mondiale unterstützt weltweit Opfer von sexueller Gewalt. Ihr unermüdlicher Einsatz und Durchhaltevermögen haben sie für viele zum Vorbild gemacht. Die Ärztin mit Südtiroler Wurzeln wurde in diesem Jahr vom Landesbeirat für Chancengleichheit  für den internationalen Förderpreis „La donna dell’anno“ vorgeschlagen, der heuer zum 19. Mal von der Region Valle d’Aosta vergeben wurde.

Monika Hauser

Dürfen wir vorstellen… Die Initiative für ein Frauenmuseum in der Schweiz

0

Weltweit gibt es über 80 Frauenmuseen verteilt auf allen Kontinenten. Die Museen sind vereint im Netzwerk IAWM und setzen sich für ähnliche Ideale ein – und doch ist jedes Museum einzigartig. Jede Woche stellen wir hier ein Mitglied des Internationalen Vereins der Frauenmuseen vor. Heute beginnen wir mit der Initiative für ein Frauenmuseum in der Schweiz:

Interessengemeinschaft Frau und Museum Schweiz

Aufruf zur Freilassung von Nuriye und Semih in der Türkei

0

 

In diesem Brief rufen die Akademiker*innen für den Frieden, Deutschland zur Freilassung von Nurieye und Semih auf. Sie appellieren an die Öffentlichkeit Europas, die Türkei in ihrem Widerstand nicht allein zu lassen:

Nuriye Gülmen und Semih Özakça. Foto: haber.sol.org.tr

NURİYE UND SEMİH SOLLEN (ÜBER)LEBEN!

WIR FORDERN IHRE WIEDEREINSTELLUNG!

NICHT DEN TOD, SONDERN EIN WÜRDEVOLLES LEBEN WOLLEN WIR!

Hey, die hab ich doch schon mal gesehen….

0

Schülerinnen und Schüler des Meraner Kunstgymnasiums laden Sie zu einer modischen Zeitreise in die Vergangenheit ein. Im Projekt „Dèjá-vu“ haben sie der Mode vergangener Jahrzehnte nachgespürt und Meran im Geist der Geschichte erlebt. Nun ist das Ergebnis auf den Plakatwänden der Stadt zu bewundern.