Sexuelle Belästigung im Europäischen Parlament stoppen!

0

Unter dem Hashtag #metoo haben sich weltweit Frauen zu ihren Erfahrungen mit sexueller Belästigung geäußert. Die Kampagne hat die unglaublichen Ausmaße dieses Problems öffetnlich sichtbar gemacht. Und nun heißt es handeln.

Auch im Europäischen Parlament kommt es regelmäßig zu sexuellen Übergriffen.

„Im Rahmen der #metoo-Kampagne haben sich etliche Mitarbeiterinnen geäußert, die von männlichen Abgeordneten, aber auch Kollegen begrapscht, verfolgt oder anderweitig belästigt wurden.“

Terry Reintke, Europaabgeordnete und frauenpolitische Sprecherin der Grünen Fraktion im Europäischen Parlament hat nun konkrete Forderungen erstellt, um diese Situation zu ändern. Gemeinsam mit dem feministischen Frauen*netzwerk Period.Brussels hat sie die Kampagne #metooEU gestartet.

Hier geht’s zur Petition und zu den Forderungen. Das Ziel sind 25.000 Unterschriften womit die Petition an den Präsidenten der Europäischen Union gereicht wird.

Leave A Reply