Weibliche Strategien in der Politik

0

Gestern Abend waren die beiden Landtagsabgeordneten Magdalena Amhof und Brigitte Foppa zu Gast im Frauenmuseum. Sie haben nicht nur Einblicke in ihren politischen Alltag gegeben, sondern auch von Hindernissen und von ihren persönlichen Strategien und Erfolgsrezepten erzählt.

Im Südtiroler Landtag sitzen momentan 9 Frauen und 26 Männer. Dass Frauen in der Unterzahl sind, bekommen sie auch immer wieder zu spüren. Sei es durch kleine Gesten, oder dadurch, dass sie nicht ganz ernst genommen werden, oder nicht die Aufmerksamkeit erhalten, die ihnen zusteht. Frauen werden in der Politik noch immer als das „Andere“ gesehen, die Ausnahme. Aber frau hat auch ihre Stärken, die sie zu nutzen weiß – und das macht Mut. Mutmachen und Lust auf Politik machen, das war das Ziel hinter diesem Abend. Brigitte Foppa und Magdalena Amhof haben von ihren Stärken in der Politik erzählt: starke Netzwerke, Flexibilität, Kompromissbereitschaft, das Aufbrechen starrer Strukturen und die Einbeziehung der Beziehungsebene in die Politik sind nur einige der Erfolgsstrategien der beiden Landtagsfrauen.

Mit viel Inspiration und diesem Zitat haben die beiden das Publikum verabschiedet: „Wenn du schnell weiter kommen willst, geh allein. Wenn du weit kommen willst, geh gemeinsam.“ (Afrikanisches Sprichwort)

Wir danken den beiden Vortragenden und dem Landesbeirat für Chancengleichheit Südtirol für die gelungene Zusammenarbeit.

Leave A Reply