Umarme deinen Körper

0

Warum hassen so viele Menschen weltweit ihren Körper? Diese Frage hat sich die australische Fotografin und dreifache Mutter Taryn Brumfitt gestellt und ist damit um die Welt gereist, um Frauen zu befragen. Das Ergebnis ist der Film „Embrace“.

Sie hatte dieses Gefühl selbst erlebt. Nach der Geburt ihrer Kinder hatte sich ihr Körper verändert. Sie mochte ihn nicht mehr. So begann sie etwas dagegen zu tun und trainierte von nun an unerlässlich für einen Körper, den den Bildern in Medien und Werbung glich. Als sie soweit war, erkannte sie, dass sie trotz allem nicht glücklich war. Auch über eine Schönheitsoperation  hatte sie nachgedacht. Doch wie sollte sie ihren Kindern beibringen, ihren Körper zu lieben, wenn sie sich selbst hatte operieren lassen? Von dem Moment an beschloss sie, ihren Körper zu lieben. Aus der Überzeugung heraus, dass ein Körper nicht zum Schmuck da ist, sondern ein Mittel ist, um unsere Träume zu leben, hat sie 2013 ein ungewöhnliches Vorher-Nachher-Bild auf Facebook gepostet. Das erste Bild zeigte sie mit durchtrainiertem Körper bei einem Body-Building-Wettbewerb, das zweite zeigte ihren Körper in natürlicher Form. Damit hat sie weltweit Diskussionen rund um Körperwahrnehmung und Selbstwertgefühl angestoßen.

Seitdem kämpft sie für ein positives Körpergefühl, da sie überzeugt ist, jede und jeder kann lernen ihren oder seinen Körper zu lieben. Ihrer Tochter rät sie „Mein geliebtes Mädchen, verschwende keinen einzigen Tag deines Lebens damit, Krieg gegen deinen Körper zu führen. Umarme ihn.“

Am 11. Mai ist Kinostart des Films „Embrace“ in Deutschland.

Leave A Reply