Heute Abend im Frauenmuseum: Die Geierwally

0

Heute Abend um 19:30 Uhr erzählt Gisela Landesberger aus dem Leben von Anna Stainer-Knittel, besser bekannt als die „Geierwally“.

Die „Geierwally“ war die erste weibliche Schülerin an der Kunstakademie in München und später eine erfolgreiche Porträt- und Blumenmalerin.

Sie hat es nicht verdient, für alle Ewigkeit ausschließlich als die Geierwally bekannt zu sein, als das mutige Tiroler Bauernmädchen, das einmal an einem Seil hängend in einer gefährlichen Felswand einen Adlerhorst ausnahm, weil sich keiner der Männer des Dorfes dazu getraut hatte.

Anna Stainer-Knittel (1841-1915), im Lechtal (Tirol) geboren, war nämlich eine Versinnbildlichung dessen, was man durch Fleiß und Willen erreichen kann, ein frühes Beispiel für Frauenemanzipation. Sie zeigte sich selbstbewusst in Hose, schor sich das Haar kurz, und wählte ihren Ehegatten selber aus, was damals noch unerhört war.

EINTRITT 10€

In Zusammenarbeit mit Urania Meran im Rahmen der Sonderausstellung Ich am Gipfel. Eine Frauenalpingeschichte

Leave A Reply