Save the date: Nadia Hashimi im Frauenmuseum

0

Morgen Abend laden wir Sie zu einer Begegnung mit Nadia Hashimi ins Frauenmuseum ein:



Nadia Hashimi wurde als Tochter afghanischer Auswanderer in New York geboren und arbeitet heute als Kinderärztin in Maryland.
Mit diesem Buch hat sie sich einen lange gehegten Wunsch erfüllt: einen Roman zu schreiben, der in der Heimat ihrer Eltern und Großeltern spielt.

„Hinter dem Regenbogen“ erzählt von Rahima, die unter dem strengen Regime der Taliban aufwächst. Mit 13 Jahren wird sie verheiratet, doch die Hoffnung auf ein selbstbestimmtes Leben gibt sie niemals auf.
Englisch, mit italienischer Übersetzung.

In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für den Frieden Bozen.

Leave A Reply