Spurensuche: Versteckte Geschichten

0

Warum ein Internationaler Museumstag?

Der Internationale Museumstag wird jährlich seit 1977 vom Internationalen Museumsrat ICOM ausgerufen. Ziel des Aktionstages ist es, auf die thematische Vielfalt der 45 teilnehmenden Museen, Sammlungen und Ausstellungsorten in Südtirol sowie der Museen weltweit aufmerksam zu machen. Mit ihrem breiten Spektrum, dem vielfältigen Angebot und innovativen Ideen leisten die Museen einen großen Beitrag zu unserem kulturellen und gesellschaftlichen Leben. Als Besucherinnen und Besucher, sind Sie herzlich eingeladen, die in den Museen bewahrten Schätze zu entdecken und sich von dem leidenschaftlichen Engagement der Museumsmitarbeiterinnen und Mitarbeiter begeistern zu lassen.

Spurensuche: Versteckte Geschichten

Objekte in Museen weisen Spuren der Vergangenheit auf und laden ein, ihre versteckten Geschichten zu entdecken. Museen ermöglichen den Zugang zu diesen Geschichten und stoßen die Auseinandersetzungen mit aktuellen und sensiblen Themen an. Auf diese Weise tragen sie einen Beitrag zur friedlichen Auseinandersetzung mit kontroversen Gesellschaftsthemen. Die Akzeptanz einer umstrittenen Geschichte ist Voraussetzung und ein erster Schritt, um eine gemeinsame Zukunft anzudenken.

Das Frauenmuseum Meran  öffnet seine Tore am 21. Mai von 11 bis 17 Uhr und erwartet Sie mit versteckten Frauen-Geschichten aus aller Welt. Hier können Sie bereits ab 18. Mai reinschnuppern: https://www.facebook.com/museo.delledonne/

Internationale Frauenmuseen

Das Internationale Netzwerk der Frauenmuseen (IAWM) mit Sitz in Meran hat sich für den diesjährigen Internationalen Museumstag etwas Besonderes ausgedacht. Zwischen 18. und 21. Mai bringen 18 Frauenmuseen aus aller Welt ihre Objekte, die aus weiblicher und feministischer Perspektive betrachtet werden, auf Facebook, Twitter und Instagram zum Sprechen. Zugleich stellen sie wichtige Bezüge zur Vergangenheit her und scheuen sich auch nicht davor belastete, unbequeme und kontrovers diskutierte Themen der Geschichte mit der nötigen Distanz anzusprechen, um sich allen Aspekten zu nähern. Diese gemeinsame Aktion soll zur Reflexion und Diskussion anregen.

Folgende Museen nehmen an der Aktion teil:

Frauenmuseum Meran

Women’s Museum Mexico

Women’s Museum Vietnam

Das Verborgene Museum, Berlin

History Women Future, Korea

Women’s Museum of War and Peace, Tokyo

Women’s Museum, Norwegen

Frauenmuseum Fürth

Women’s Museum, Canada

Frauenmuseum Bonn

Girl Museum, USA

Virtual Women’s Museum Irland

Virtual Women’s Museum Costa Rica

Women’s Museum Istanbul

Initiative Gender Museum Innsbruck

Initiative Women’s Museum Iran

Initiative Women’s Museum Indien

Frauenmuseum Wiesbaden

Leave A Reply