Tagged: IAWM

Dürfen wir vorstellen… Das Museum Frauenkultur Regional-International in Fürth bei Nürnberg

0

Eine Gruppe von Frauen – verschiedene Muttersprachen – verschiedene akademische, pädagogische und künstlerische Hintergründe – ein Museum. Begonnen hat alles 1989, als diese Gruppe von Frauen den Verein Frauen in der Einen Welt – Zentrum für interkulturelle Frauenalltagsforschung und internationalen Austausch e.V. gründeten. Damit drückten sie ihre Solidarität mit Frauen aus aller Welt, die Notwendigkeit von Diskussion, Austausch und gegenseitigem Lernen aus. Der Verein organisiert Projekte, die von den Alltagserfahrungen von Frauen ausgehen und die interkulturelle Verständigung fördern. Frauen mit verschiedensten kulturellen Hintergründen wird so ein sicherer Raum geboten, in dem sie mit Gelassenheit ihre Erfahrungen austauschen können.

Dürfen wir vorstellen… Das Gender Museum in der Ukraine

0

In der Ukraine befindet sich das erste Gender Museum der Postsowietischen Staaten und Osteuropas. Das Museum über Gender- und Frauengeschichten wurde von einer Gemeinschaft gegründet, die sich mit Gender-Fragen beschäftigt. Dabei wurde sie von den Vereinten Nationen, von einem Programm für Frauenrechte in der Ukraine, vom Ukrainischen Frauenfonds und von Global Fund for Women unterstützt.

Dürfen wir vorstellen … Die Initiative für ein Frauenmuseum Frammenti di Storia al Femminile

0

Die ehrenamtliche Organisation Frammenti di Storia al Femminile wurde 1998 in Cossano Canavese mit der Absicht gegründet ein Bezugspunkt für Frauenkultur zu werden. Seitdem sammelt, erhält und erzählt die Organisation Erinnerungsstücke von Frauen, sei es in Form von Objekten, von Erzählungen oder Dokumenten. Eines der Ziele der Organisation ist die Gründung eines Frauenmuseums.

Dürfen wir vorstellen… Das Frauenmuseum in Irland

0
04.03.2013 Pic on Molesworth street, launch of Women’s Museum of Ireland, from left Sinead Mercier, Ciara Greene, Louise Fizgerald, Aine Kelly and Rossa Abbott.

Das Women’s Museum of Ireland wurde im November 2012 gegründet, um die Anerkennung der Rolle von Frauen in der Irischen Geschichte zu fördern und auch um auf die Leistungen Irischer Frauen in anderen Ländern aufmerksam zu machen.

Dürfen wir vorstellen… Die Initiative für ein Frauenmuseum in Indien

0

Zubaan” bedeutet Stimme oder Sprache. Seit 2003 gibt Zubaan Frauen eine Stimme in Indien, indem es Bücher von, für und über Frauen in Südasien verlegt. Zubaan ist Indiens erstes feministisches Verlagshaus. Aber es ist viel mehr als das – Zubaan ist auch ein Zentrum für Forschung und eine Initiative für ein Frauenmuseum.

Dürfen wir vorstellen… Das Museo de la Mujer in Buenos Aires, Argentinien

0

Im Jahr 2006 hat eine Gruppe von Fachfrauen und Feministinnen in Buenos Aires losgelegt. Die Idee eines Frauenmuseums war damals noch neu in Lateinamerika und zeigt, dass Durchhaltevermögen und ein langer Atem sich oft bezhalt machen. Bereits 17 Jahre zuvor hatte die Historikerin Graciela Tejero Coni erstmals dem Aufsichtsrat der Museen der Stadt Buenos Aires die Idee vorgeschlagen. Seitdem war dieser Vorschlag in offiziellen Kreisen versandet und konnte schließlich erst 2006 als privates Museum umgesetzt werden.

Dürfen wir vorstellen… Das virtuelle Frauenmuseum in Antalya

0

In dieser Woche kommt in unserer Vorstellungsrunde von internationalen Frauenmuseen das virtuelle Frauenmuseum in Antalya in der Türkei an die Reihe.

Das Frauenmuseum in Antalya ist als zweites virtuelles Frauenmuseum in der Türkei entstanden, nach dem Museum in Istanbul. Gegründet wurde es am 23. November 2015 unter der Leitung der Antalya Promotion Foundation, welche die touristische, soziale und wirtschaftliche Entwicklung als Ziel hat.

Das Frauenmuseum wurde als virtuelles Museum eröffnet, hat aber das Ziel auch ein soziales, kulturelles und Bildungs – Zentrum zu werden. In den Mittelpunkt seiner Ausstellungen stellt das Museum die Geschichten von Frauen der städischen und ländlichen Gebiete Antalyas.