Browsing: Frau & Schönheit

Frau & Schönheit 0

Vor den Blogferien habe ich euch im letzten Beitrag über die richtige Hautreinigung informiert, nun wollen wir uns der richtigen Pflege zuwenden! Ich nehme einmal an, ihr habt meinen Rat berücksichtigt und nun alle die passenden Reinigungsmittel, die ihr morgens und abends anwendet. Der nächste Schritt ist jetzt die optimale Versorgung der Haut.

Die ideale Pflege besteht aus Serum, Augenpflege und Hautcreme.

Frau & Schönheit 0

Ich bin mir sicher dass alle von euch sich morgens und abends das Gesicht waschen. Warum dann nicht mit dem passenden Reinigungsprodukt? Häufiges Argument: Weil ich mich nicht schminke. Mein Gegenargument: Eine gut gewählte Creme kann ihre Wirkung schlecht oder gar nicht entfalten, wenn keine Hautreinigung stattfindet. Nur Wasser alleine reicht leider nicht aus.

Der Körper hat einen Stoffwechsel, der dafür sorgt, dass „Abfallprodukte ausgeschieden werden. Über die Haut werden sie mittels Schweiß und Talg nach außen getragen. Diese finden sich morgens gemeinsam mit Allergenen, wie z.B. Milbenkot, auf der Haut. Abends müssen Staub und Rußpartikel genauso wie Pollen, Keime, Bakterien und weitere Allergen von der Haut entfernt werden. Und somit ist der Weg frei für unsere Pflegeprodukte. Diese können nur richtig wirken, wenn die Haut vorbereitet ist.

Ein kleiner Vergleich: Es nützt nichts, den schönen Parkettboden mit einem Pflegenden Öl einzulassen, wenn er vorher nicht gereinigt wurde und sich noch Staub und Flecken auf dem Boden befinden, nicht wahr?

Die perfekte Reinigung erreicht man mit einem, auf den Hauttyp angepasstem, Reinigungsprodukt wie Milch oder Gel und einem Tonic. Und nun höre ich schon wieder euren nächsten Einwand 😉

 Vom Tonic bekomme ich trockene Haut

Frau & Schönheit 0

Bei dieser Frage scheiden sich die Geister. Von den Anhängern der „blauen Dose“ bis hin zu den Verfechtern von Luxusprodukten! Ohne Frage gibt es jedoch immense Qualitätsunterschiede in der Kosmetik. Es gibt sehr viele gute Produkte auf dem Markt, jedoch ist nicht für jedes Hautbild dasselbe Produkt das Beste. In der heutigen Zeit ist die Auswahl wirklich riesig und überfordert den Endverbraucher.

Im groben möchte ich unterscheiden zwischen einem rein pflegenden Kosmetikprodukt und einem Wirkstoffprodukt, dessen Potenz an Wirkstoffen wesentlich höher ist, und die Technologie wie Wirkstoffe im Produkt eingesetzt werden, ist sehr ausgefeilt.

Dies schlägt sich natürlich auch im Preis nieder… und hier haben wir schon den Knackpunkt – ist jedes teure Produkt gut? Ich wage mal zu behaupten: nein! Jedoch darf man davon ausgehen, dass es nicht möglich ist, hochkonzentrierte Produkte zu absoluten Dumpingpreisen herzustellen. Man darf sich also definitiv nicht erwarten, ein Qualitätsprodukt für 12,99 erwerben zu können! Ein bisschen tiefer muss man schon in die Tasche greifen.

Frau & Schönheit 0

Ja, der Sommer ist da und ihr genießt ihn hoffentlich in vollen Zügen! Die Sonne lässt uns ja richtig aufblühen, wir fühlen uns wohler, sind fröhlicher und auch aktiver wenn die Sonne scheint.

Dafür ist auch die Vitamin-D-Produktion in unserer Haut verantwortlich, die durch Sonneneinstrahlung gefördert wird.

Frau & Schönheit 0

Warum hassen so viele Menschen weltweit ihren Körper? Diese Frage hat sich die australische Fotografin und dreifache Mutter Taryn Brumfitt gestellt und ist damit um die Welt gereist, um Frauen zu befragen. Das Ergebnis ist der Film „Embrace“.

Frau & Schönheit 0

Was ist Schönheit? Üblicherweise lautet die Antwort auf diese Frage: „Schönheit liegt im Auge des Betrachters“ –  oder – „Wahre Schönheit kommt von Innen“. Aber wie antwortet jemand auf diese Frage, deren Gesicht von Säure entstellt wurde?

Lucia Annibali wurde 2013 in einem Säureangriff – beauftragt von ihrem Ex – schwer verletzt und entstellt. Nach dem Angriff, der ihr beinahe das Augenlicht kostete, musste sie zahlreiche schmerzhafte Operationen in Kauf nehmen, um ihr Gesicht wieder herzustellen. Dabei war es nicht mehr ihr Gesicht, das sie bekam, sondern es war neu, anders. Auch ihr Inneres hatte sich verändert.

In diesem Interview wird sie gefragt: „Du fühlst dich heute schöner?“

Die Antwort Lucia Annibali’s darauf ist nicht nur erstaunlich, sondern überaus inspirierend:

„Ich fühle mich schöner. Mir ist klar, dass das paradox erscheint, weil ich noch immer etwas entstellt bin. Doch das ist Schönheit. Für sich selbst stark zu sein, stolz auf sich selbst zu sein, ganz sich selbst zu sein – immer, in jedem Moment, trotz dass wir nicht perfekt sind, trotz, dass immer etwas nicht stimmt – das, denke ich, macht eine Person schön. Das schenkt dir die Unbeschwertheit und den Frieden mit dir selbst, der dich gut mit anderen leben lässt. Ich glaube, dass ich dadurch auch anderen helfe, hinauszugehen über das, was sie sehen, tiefer zu sehen. Dieses Gesicht ist nur mein heutiges Bild. Ich arbeite daran, es wird sich ändern, denn mein Gesicht ändert sich immer, es ändert sich jeden Tag, jede Woche. Aber wer ich in meinem Inneren bin, ist das was auch nach außen dringt. Also ist das das Wichtigste.“

Frau & Schönheit 0

Das Geschäft mit der Schönheit boomt. Zahlen aus Deutschland zeigen: 69% der Frauen benutzen täglich eine Creme, im Durchschnitt werden 156€ pro Jahr für Schminke und 181€ für Pflegekosmetik ausgegeben. Die Werbung nährt die Angst vor dem Älterwerden und suggeriert, dass Frauen ab 30 potentielle optische Wracks sind: mit Falten, Augenringen und hängenden Lidern. Dagegen helfen die Wundermittel der Kosmetikindustrie – im Notfall sogar eine Wundercreme für 800€!

https://www.youtube.com/watch?v=n3c1yuM3Y-A&feature=share

Frau & Schönheit 0

Samstag, 27. August 14:00 Uhr: Die russisch-deutsche Pianistin Olga Scheps wird auf der Zenoburg über Schönheit und Talent sprechen. Das Bild der Frau auf der klassischen Musikbühne und ihr persönlicher Umgang damit werden Thema sein.

Das Frauenmuseum Meran arbeitet mit dem Kuratorium – Zenoburg zusammen. Dieses hat die Initiative Frauen im Dialog ins Leben gerufen.

Mehr dazu

Frau & Film 0

Mit ihrem Film „Il corpo delle donne“ (2009) hat Lorella Zanardo für Furore gesorgt, er wurde 4 Millionen Mal angeschaut. Nicht umsonst – er zeigt erschreckend wie Frauen und Frauenkörper in den italienischen Medien dargestellt werden.

Am 22. Juli spricht Lorella Zanardo im Meraner Kurhaus um 21 Uhr, über ihre Projekte zur kritischen Betrachtung der Medien.