Ernährung, Kräuter Frau & Familie, Erziehung Frau & Film Frau & Gesellschaft Frau & Gesundheit Frau & Mode Donna & politica Frau & Politik Frau & Schönheit Frau & Veranstaltungen Frau & Vorbilder Frau & Wirtschaft Frau des Monats La donna del mese Frauen & Kunst & Musik Haushalt & Wirtschaften im www aufgeschnappt Interviews Männer News ichfrau News im Frauenmuseum Rubrik Tante Rosa Rubrica zia Rosa Rund ums Lesen Zitat zum Montag

Von einer Bäuerin, die brennt

0

Unsere Frau des Monats August: Christine Schönweger

„Was man mit Freude tut, wird auch gelingen.“ Die Leidenschaft von Christine Schönweger ist unübersehbar. Wie die ausgebildete Modestilistin zu einer umtriebigen Bäuerin und zur einzigen Schnapsbrennerin in Südtirol wurde, erzählt sie uns im Interview.

Wolltest du schon immer Schnapsbrennerin werden?

Nein, eigentlich habe ich die Ausbildung zur Modestilistin gemacht. Die Liebe zur Heimat und zur Familie hat mich zurück nach Südtirol gebracht.

1992 wurdest du „Mädchen des Jahres“– und bald darauf Bäuerin…

…ja, in der Zeit haben sich 2 Ereignisse überschnitten: die Wahl zum Mädchen des Jahres und der Schwangerschaftstest. Als dann Felix geboren wurde, zogen wir auf den Gutshof Isser im Ansitz Gaudententurm, und so übernahm ich die Arbeiten im Apfelanbau. Das hat dann schon für so manchen verwunderten Blick hier im Dorf gesorgt, wenn ein frisch gekürtes „Mädchen des Jahres“ mit dem Traktor durchs Dorf gefahren ist 😉

Wie kamst du dann zum Schnapsbrennen?

Schon bald hatte ich neben Äpfeln auch Wein angebaut. Und ich wollte diese tollen Ausgangsprodukte noch eine Stufe weiter veredeln. Zufällig hat sich die Gelegenheit geboten, eine gebrauchte Brennblase zu erwerben, und da habe ich zugeschlagen. Das war 2007.

Und heute bist du die einzige Frau in Südtirol, die selbst Schnaps brennt…

Darauf haben mich erst die Finanzbeamten, die regelmäßig bei mir vorbeikommen, aufmerksam gemacht.

Bald kamen die ersten Medienberichte und so wurde der Stein dann so richtig ins Rollen gebracht.

Voraussetzung ist in erster Linie die Qualität des Destillates, aber wenn dann noch diese Geschichte hinzukommt, von einer Bäuerin, die brennt…

… so konntest du deine Leidenschaft nach außen tragen?

Ja, 2012 wurde ich von der Südtiroler Marketinggesellschaft mit 4 weiteren zum “Charakterkopf Südtirols” gewählt. Daraufhin hat der Fernsehsender VOX mich eingeladen, bei der Koch Show “Das Perfekte Dinner” mitzumachen. Heute bin ich auch noch Apfelbotschafterin und nicht zuletzt eine glückliche und stolze Mutter, die es allein geschafft hat, so manche schwierige Situation zu meistern.

Was macht für dich einen guten Brand aus?

Liebe zur Frucht + Kunst des Brennens = wahrer Genuss

Auf welches deiner Produkte bist du besonders stolz?

Der soeben gebrannte ist immer der Beste… na, so gut war noch keiner, denke ich mir immer wieder.

Welche Lebens-Weisheit hast du in den letzten Jahren gewonnen?

Rückblickend auf die letzten 25 Jahre kann ich sagen, was man mit Freude tut, wird auch gelingen!

Was ist für dich Erfolg?

Erfolg ist für mich die Tatsache, dass es mir mit meiner brennenden Leidenschaft, mit meiner Freude an meiner Arbeit, immer wieder gelingt Menschen zu begeistern für den Genuss, die Quintessenz, das konzentrierte Tröpfen mit all den echten, ehrlichen Aromadüften und dem verantwortungsvollen Konsum.

Dein Lebensmotto?

Lächeln! Und es geht dann schon.

 

Hinterlasse einen Kommentar