Ernährung, Kräuter Frau & Familie, Erziehung Frau & Film Frau & Gesellschaft Frau & Gesundheit Frau & Mode Donna & politica Frau & Politik Frau & Schönheit Frau & Veranstaltungen Frau & Vorbilder Frau & Wirtschaft Frau des Monats La donna del mese Frauen & Kunst & Musik Haushalt & Wirtschaften im www aufgeschnappt Interviews Männer News ichfrau News im Frauenmuseum Rubrik Tante Rosa Rubrica zia Rosa Rund ums Lesen Zitat zum Montag

Nicht den SONNENSCHUTZ vergessen

0

Ja, der Sommer ist da und ihr genießt ihn hoffentlich in vollen Zügen! Die Sonne lässt uns ja richtig aufblühen, wir fühlen uns wohler, sind fröhlicher und auch aktiver wenn die Sonne scheint.

Dafür ist auch die Vitamin-D-Produktion in unserer Haut verantwortlich, die durch Sonneneinstrahlung gefördert wird.

Es gibt aber leider auch negative Seiten. Zu viel Sonne schadet unserer Gesundheit, die negativen Auswirkungen reichen von Sonnenbrand, DNA Schäden, Zellschäden bis hin zu Hautkrebs. Jeder Sonnenbrand ist schädlich, man kann sich das so vorstellen, dass in der Haut jeder Schaden gespeichert wird. Wenn das Maß voll ist, steigt leider die Gefahr für schwerwiegende Erkrankungen. Außerdem ist die Sonne leider auch unser Hautalterungsfaktor Nummer 1.

Wenn ihr also für längere Zeit der Sonne ausgesetzt seid, bitte schützt euch. Tut eurer Haut etwas Gutes und verwendet einen hochwertigen Sonnenschutz.

Worauf muss man achten?

  • das Produkt muss UVA, UVB und einen Infrarot (oft auch als IRA angegeben) enthalten
  • dem Sonnenschutz darf kein Parfum beigesetzt sein, da dies in Verbindung mit der UV-Bestrahlung oft Pigmentstörungen und Sonnenallergie auslösen kann
  • es dürfen keine Emulgatoren enthalten sein; auch diese sind oft Schuld am Ausbrechen einer Sonnenallergie. Allerdings ist es als Laie ein bisschen schwierig, diese Inhaltsstoffe zu erkennen, daher ist man auf die Beratung in der Verkaufsstelle

Der Schutzfaktor gibt an, wie lange man in der Sonne bleiben kann. Man nehme die Eigenschutzzeit, also wie lange man in der Sonne bleiben kann, ohne seine Haut zu verbrennen, und multipliziert diese mit dem Schutzfaktor. Beispiel: Ich kann max, 10 min. ungeschützt sein. Wenn ich also eine Creme mit Lichtschutzfaktor 30  auftrage, bin ich 300 min. sprich 5 Stunden geschützt. Allerdings muss die Sonnencreme immer wieder erneuert werden, da der Schutz beispielsweise durch Schweiß oder Rubbeln der Haut leidet.

Und vergesst den Kopfschutz nicht, denn auch dieser sollte nicht stundenlang der Sonne ausgesetzt sein.

Eure Verena

Hinterlasse einen Kommentar