Ernährung, Kräuter Frau & Familie, Erziehung Frau & Film Frau & Gesellschaft Frau & Gesundheit Frau & Mode Donna & politica Frau & Politik Frau & Schönheit Frau & Veranstaltungen Frau & Vorbilder Frau & Wirtschaft Frau des Monats La donna del mese Frauen & Kunst & Musik Haushalt & Wirtschaften im www aufgeschnappt Interviews Männer News ichfrau News im Frauenmuseum Rubrik Tante Rosa Rubrica zia Rosa Rund ums Lesen Zitat zum Montag
Frauenmuseum | Museo delle donne

#leselust

Robert Breyer, 1909, Lesende

#leselust

In dieser Rubrik stellen wir Bücher von und über Frauen vor.

Wir bieten Kostproben von Frauenliteratur in all ihrer Vielfalt: Sie ist mal laut, mal leise, teils rebellisch, dann wieder ganz zurückhaltend oder zutiefst humorvoll.

Lasst euch inspirieren, selbst in diese Bücher einzutauchen, aber auch sie zu verschenken und weiter zu empfehlen. Schließt euch der #wirlesenfrauen und #frauenlesen Challenge an und begebt euch auf Entdeckungstour nach tollen Autorinnen.

 

_______________________

#voglia di leggere

In questa rubrica presentiamo libri di e su donne.

Offriamo esempi di letteratura femminile in tutta la sua diversità: a volte chiassosa, a volte tranquilla, a volte ribelle, poi ancora piuttosto riservata o profondamente umoristica.

Vi vogliamo invitare a trovare ispirazione, a tuffarvi in questi libri, ma anche a regalarli, a raccomandarli agli altri e forse continuate la scoperta di grandi autrici.

 

 


Leselust

Den Anfang in unserer neuen Rubrik #leselust macht Ulrike Steinhäusl mit ihrem ersten Literaturtipp. Sie stellt uns kurz das Buch der heute 81-Jährigen Helga Schubert „Vom Aufstehen.  Ein Leben in Geschichten“  vor. Wir sind gespannt!

Heute schreibe ich zum ersten Mal für den Blog des Frauenmuseums Meran und bin dabei ein bisschen aufgeregt. Denn ich muss gestehen, ich habe noch nie etwas gebloggt. Rezensionen, Buchtipps und literaturwissenschaftliche Artikel habe ich viele verfasst, ja, aber die Direktheit des Blogs scheint mir anders zu sein.  Dabei wird es ja gar nicht um mich selbst, sondern um Bücher gehen. Um Bücher, die es meiner Meinung nach wert sind, gelesen zu werden. Zwar gibt man als empfehlende Schreiberin nicht allzu viel von sich preis, vielmehr baut man Brücken, die manchmal schmal und wackelig sind, um zu den Menschen am anderen Ufer zu gelangen und diese davon zu überzeugen, gerade diesen Text in die Hände zu nehmen. Sind es vor allem jüngere Leserinnen, die sich für so einen Blog interessieren, frage ich mich. Hoffentlich können sie dann mit Büchern von alten Frauen was anfangen und vor allem mit Meinungen einer Bloggerin, die selbst nicht mehr jung ist. Die zu besprechenden Autorinnen werden teils sehr jung, in den besten Jahren oder schon alt sein, manche sind bereits tot.  Die literarische Wanderschaft wird querbeet durch Kulturen und Epochen gehen.

Weiterlesen →