Bahnbrechend: Islands neues Gesetz

0

„Sie behaupten, Frauen bewerben sich für schlechter bezahlte Jobs. Frauen wollen mehr zuhause bleiben. Frauen wählen selbst, Frauen sind frei. Aber keine Frau wählt Unterdrückung. Keine Frau wählt schlechtere Bezahlung als Männer.“

Una Torfadottir

Una Torfadottir ist eine junge Feministin, ungefähr in meinem Alter, die unter anderem in der Internetplattform TED auftrat. Ihr Zitat inspirierte mich sehr und half mir, diesen Post zu schreiben.

Es geht dabei um den Equal Pay Act in Island, dem Gesetz, das es illegal macht, Frauen weniger zu bezahlen als Männer. Ist es nicht bedenklich, dass Island das einzige Land ist, in dem Frauen gesetzlich gleich viel für dieselbe Arbeit verdienen? Ich habe mich mit dem seit Jahresanfang in Kraft getretenem Gesetz auseinandergesetzt und möchte schreiben, was ich darüber denke.

Die Löhne der Frauen hinken überall auf der Welt denen der Männer hinterher. Island ist das erste Land, dass mit Anfang diesen Jahres diese Ungerechtigkeit als illegal bezeichnet. @pixabay

Es scheint am Anfang eine tolle Sache zu sein und ich finde, jeder Staat sollte im 21. Jahrhundert die Gleichheit im Beruf für Frau und Mann gesetzlich festgelegt haben.

Erst gestern kam ein kleines Mädchen mit ihrem Vater zu uns in das Frauenmuseum. Sie zeigte auf das Poster vom Equal Pay Day und hat ihren Papa gefragt, was das ist. Er hat ihr dann erzählt, dass viele Frauen auf der Welt nicht so viel Geld bekommen wie die Männer, trotz gleicher Arbeitsleistung. Die Kleine hat dann gesagt: „Aber…das ist ja voll doof.“ Es hat mich etwas traurig gestimmt, dass das Mädchen in so einem jungen Alter schon weiß, dass eine Frau in der Arbeitswelt nicht so viel „wert ist“ wie der Mann.

Postkarte und Plakat des Landesbeirates für Chancengleichheit und des Frauenbüros der Autonomen Provinz Bozen 2018: Frauen erhalten laut aktueller Statistik in Südtirol 17% weniger Lohn als Männer bei gleicher Arbeit

Die Arbeitgeber in Island müssen ab jetzt alle drei Jahre nachweisen, dass ihre weiblichen Angestellten gleich viel Gehalt bekommen wie Männer.

Doch sorgt das Inkrafttreten wirklich letztendlich für die Gleichberechtigung am Arbeitsplatz?  Obwohl es ab jetzt in Island illegal ist, wird es wahrscheinlich noch schwarze Schafe geben, die sich aus Prinzip nicht daran halten.

Meiner Meinung nach braucht der Wandel zur Gleichberechtigung der Frau Zeit, aber sollte nun wirklich bald als normal angesehen werden. Ich habe aber das starke Gefühl, dass die nächste Generation bereit zum Wandel unserer Gesellschaft ist. Der Equal Pay Act ist ein ganz großer Schritt nach vorne und zeigt auf, wie es sein sollte.

Silvia Morat
Rezeptionistin im Sommer im Frauenmuseum

 

Hinterlasse einen Kommentar