Die Geschichte von Nora

0

Seit 6 Jahren ist Krieg in Syrien. Eines der unzähligen Verbrechen, die dort begangen werden, bleibt oft verschwiegen: Der Missbrauch von Kindern. Diese Petition will etwas dagegen unternehmen.

Im Chaos des Krieges erleben immer mehr Mädchen, aber auch Jungen sexuelle Gewalt.

Die Geschichte der 11-jährigen Nora, ist kein Einzelfall. In der Nähe von Daraa suchten Soldaten des Bashar al Assad ihren Vater. Die Soldaten sagten der Mutter, sie würden das Mächen so lange in Gefangenschaft halten, bis der Vater sich auslieferte. Obwohl der Vater zu ihnen kam, wurde Nora für 45 Tage gemeinsam mit weiteren 40 Frauen und Kindern gefangen gehalten.

In dieser Zeit wurden ihr Hormonspritzen und -pillen verabreicht, um die letzten Spuren der Kindheit aus ihrem Körper zu vertreiben. Dann wurde sie vergewaltigt.

Schon 2014 hat die UNO festgestellt, dass die Gewalt gegen Kinder dazu genutzt wirde, um Eltern zu demütigen, verletzen, um Geständnisse zu erzwingen oder Druck auszuüben, damit sie sich ausliefern. Genau so wie es Nora passiert ist.

In Syrien wurde sexuelle Gewalt an Kindern – Mädchen und Jungen – zu einer „Waffe“ der Unterdrückung des Regimes.

Diese Petition fordert: Eine unabhängige Untersuchung der UNO

Um überhaupt eine internationale gesetzliche Maßnahme zu ergreifen, müssen wir über die Situation Bescheid wissen. Eine erste unabhängige Untersuchung von sexueller Gewalt gegen Kinder in Syrien durch die UNO ist notwendig.

Dafür wird um Unterschriften gebeten

Leave A Reply