Ernährung, Kräuter Frau & Familie, Erziehung Frau & Film Frau & Gesellschaft Frau & Gesundheit Frau & Mode Donna & politica Frau & Politik Frau & Schönheit Frau & Veranstaltungen Frau & Vorbilder Frau & Wirtschaft Frau des Monats La donna del mese Frauen & Kunst & Musik Haushalt & Wirtschaften im www aufgeschnappt Interviews Männer News ichfrau News im Frauenmuseum Rubrik Tante Rosa Rubrica zia Rosa Rund ums Lesen Zitat zum Montag

App für Schwangere

0

Pünktlich zum Neumond sind wir wieder da mit unserer Rubrik Tante Rosa. Dieses Mal haben wir die freiberufliche Hebamme Astrid Di Bella interviewt, die eine App für Schwangere entwickelt hat. Sie hat uns erzählt, wie sie auf die Idee gekommen ist und was wir uns darunter vorstellen können.

Astrid Di Bella, du hast eine App kreiert als Hebamme, wie bist du denn auf die Idee gekommen?

Als Hebamme sehe ich immer wieder wie oft Mütter auf Internet oder auf nicht professionellen Schwangerschaftspaps sehr fragliche Informationen und Tipps zur Schwangerschaft suchen.

Daher wollte ich eine App entwickeln, wo die Schwangere evidenzbasierte Informationen direkt von einer Hebamme bekommt.

Ausserdem sind in der App immer wieder Verlinkungen zu weiterführenden Vereinen und Verbänden in Südtirol, wo sich die Familie richtige Unterstützung holen kann.
So ist die App ein Informationsportal, aber gleichzeitig auch eine Möglichkeit, bei den häufigsten Schwierigkeiten in der Schwangerschaft und in der ersten Zeit mit dem Baby professionelle Hilfe in ihrer Nähe zu finden. Zum Beispiel ist die Seite der Still- und LaktationsberaterInnen oder der Emotionellen Erste Hilfe FachberaterInnen in Südtirol verlinkt.

Foto: Astrid Di Bella
Und was können wir uns unter dieser App nun vorstellen?

Die Schritte sind ganz einfach:
– Die Frau ladet die kostenlose App herunter,
– tragt ihren errechneten Geburtstermin oder das Datum ihrer letzten Regelblutung ein
– und bekommt dann wöchentlich Informationen zu ihrer aktuellen Schwangerschaftswoche und zum Baby.

Häufig sind auch allgemeine Tipps für die häufigsten Problematiken dieser Woche aufgelistet. Zum Beispiel Informationen zu den Geburtsvorbereitungskursen, zu den verschiedenen Geburtsmöglichkeiten in Südtirol, Tipps auch für den werdenden Vater und für die Partnerschaft. Und dazu immer wöchentliche Angaben zur Entwicklung des Babys im Bauch.

Sobald das Kind geboren ist, kann die Mutter die Geburt in der App vermerken und wird noch 12 Wochen lang alle 7 Tage mit hilfreichen Ratschlägen in dieser ersten Zeit begleitet.

In der App gibt es auch Informationen zu den in Italien vorgesehenen Untersuchungen in der Schwangerschaft, ein Blog mit aktuellen Themen rund um Schwangerschaft, Geburt und Familie und eine Auflistung meiner Kurse.

Foto: Astrid Di Bella
Wie lange gibt es diese App schon? Und wie ist die Resonanz?

Die deutsche App wird zu Weihnachten ein Jahr alt – für Apple und Android. Sie wurde bereits über 3000 Mal heruntergeladen. Ich hab sehr gute Rückmeldungen erhalten. Immer wieder kommen Mütter auf mich zu und bedanken sich für die hilfreiche App. Und manchmal rufen mich auch verzweifelte Wöchnerinnen an. Dann kann ich ihnen weiterhelfen und eine geeignete Anlaufstelle in ihrer Nähe empfehlen.

Die italienische App ist eigentlich schon fertig. Bei Android ist sie bereits erhältlich. Lediglich bei Apple Store gibt es noch einige Hürden die zu überwinden sind. Ich hoffe sehr, dass die App im Dezember für alle Mobiltelefone zugänglich wird.

Foto: Astrid Di Bella
Hast du noch solche Ideen auf Lager? Ist eine Weiterentwicklung geplant?

Die App wird laufend aktualisiert. Und wer weiss? Vielleicht gibt es in Zukunft ein Buch zur App 🙂

 

Die App kann über folgende Links heruntergeladen werden:

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.schtail.dibella

https://itunes.apple.com/app/id1324242350

 

Zur Person

Astrid DiBella ist, wie schon erwähnt, Hebamme und Stillberaterin IBCLC. Außerdem hat sie die Position der Vizepräsidentin der Berufskammer der Hebammen der Provinz Bozen inne.
Sie ist Mutter von drei Teenagern, lebt in Auer und betreut in freier Praxis Familien vor, während und nach der Geburt. Es ist ihr ein Anliegen, die Frauen in ihrem gesamten weiblichen Lebenszyklus zu begleiten. Weitere Infos zu ihr sind hier zu finden.

 

 

Das war unsere monatliche Rubrik Tante Rosa. Rund um den Neumond News zu den Themen der Frau…

Hinterlasse einen Kommentar